Krakau – Polen

Auf Empfehlung eines Bekannten ging unsere Interrail-Reise mit dem Zug weiter nach Krakau, noch immer in Polen.

Leider hatten wir nur eine Nacht und einen Tag lang Zeit diese wunderschöne Stadt anzuschauen und zu leben, hier die paar fotografischen Eindrücke sowie meine persönlichen Eindrücke zu Stadt und Leute – und zum Nachtleben!

Meine persönlichen Eindrücke zu Krakau:

Eine wunderschöne Stadt.

Wir hatten das Glück, Samstag Abend in dieser studentisch dominierten Stadt miterleben zu können. Das ganze alte Zentrum verwandelt sich in eine unglaubliche Fortgeh-Zone, kein Haus hat nicht im Keller eine Diskothek, Bar oder Kneipe und keine Hauswand hat nicht einen Schanigarten davor. All diese Lokalitäten sind gut besucht von den örtliche Studenten, und das obwohl Hochschulferien im Juli waren.

Den Tag darauf besichtigen wir diese kleine Stadt. Im Zentrum gibt es eine schöne, nicht monarchische Architektur was mir besonders gut gefiel da es mal zur Abwechslung kein Wien-Verschnitt war. Mehr als eine schöne Szenerie und das Nachtleben gab es aber dann auch nicht, das am Rande der Altstadt liegende Schlossareal ist meiner Meinung nach der architektonische Mittelpunkt.

Essen ist leistbar und sehr gut, die Leute sind weder positiv noch negativ besonders aufgefallen. Da wir nur einen Tag dort verbringen konnten kann ich mir jederzeit wieder vorstellen, dort hinzufahren.

Und was meinst DU dazu? Kommentar hinterlassen!