Zwei Bäume

Nachdem ich vor kurzem ein Ultra-Weitwinkelobjektiv (das Sigma 8 – 16mm F 4,5-5,6 DC HSM) bekommen habe, hier einmal ein Bild mit diesem Objektiv.

Weitwinkelaufnahmen aus der „normalen Perspektive“ wie wir es mit unserem Auge sehen sind meistens sehr durchschnittlich. Es ist einfach mehr drauf als mit anderen Objektiven (was auch durchaus praktisch sein kann wenn man beispielsweise eine Stadt besichtigt. Oft jedoch funktioniert die Reduktion aufs Wesentliche nicht mehr und Bilder sind teilweise einfach schlecht.) – anders wenn man Perspektiven wählt welche ungewöhnlich sind und wo die geringe Brennweite zu Geltung kommen kann.
(mehr …)

Schädling am Feigenbaum

Unser Feigenbaum wurde innerhalb zwei Tagen von einem offensichtlich sehr aggressiven Schädling befallen. Laut Meier dürfte es sich dabei um eine Feigenblattmotte (Choreutis nemorana) handeln.

Zu sehen sind schwarze kleine Eier welche sich offensichtlich von der Blattstruktur ernähren (hinterlassen nurmehr das Gerüst, wie auf den Blättern zu sehen) sowie schon zusammengerollte, weiße Blätter wo sich schon kleine Raupen bilden. (mehr …)

Bettler am Westbahnhof

Ein Bettler am Westbahnhof bei den Bahnsteigen der U6, Wien, Österreich. Teil des Projekts „Bettler in Wien„.

Passiv stellt er sich in den Mittelpunkt des Geschehens und hat damit offensichtlich nicht wenig Erfolg. Gebettelt wurde für ein Mittagessen – tatsächlich kaufte er sich wenige Minuten nach diesem Bild etwas zu Essen. Derartiges Betteln im Mittelpunkt des Geschehens ist zwar höchst lukrativ, die Plätze sind jedoch begehrt und ebenso gefährlich. (mehr …)

Bettlerin in Meidling

Ein etwas anders „entwickeltes“ Bild einer in den Menschenmassen bettelnden Frau in Meidling, Wien – wieder beim Bahnhof vor der McDonalds Filiale. Das Bild ist Teil des Projekts „Bettler in Wien„, ein Projekt mit dem Ziel diese Szene in Wien fotografisch darzustellen.

Auf diesem Karton hatte sie, für mich nicht entzifferbare, einzelne, diffus wirkende Wörter auf Deutsch stehen gehabt, und das in einer sehr kleinen Schrift sodass man sich sehr bemühen musste es überhaupt zu „lesen“. (mehr …)